Professur für Epidemiologie und Public Health

Willkommen auf den Seiten der Professur für Epidemiologie und Public Health.

Die Professur gehört zum Institut für Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie (IMBE) und ist an der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg angesiedelt. Wir beschäftigen uns mit Gesundheit und gesundheitsrelevantem Risikoverhalten in der Bevölkerung, insbesondere im Jugend- und Erwachsenenalter.

 

 

 

Aktuelle Verlaufsdaten zur Nutzung von Solarien in Deutschland wurden frisch im Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology publiziert und damit der wissenschaftlichen Community und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben der 12-Monatsprävalenz der Solariennutz...

Kategorie: Allgemein

Nicht-melanozytärer Hautkrebs (umgangssprachlich "weißer Hautkrebs") ist die in Deutschland am häufigsten vorkommende Krebsart. Die Inzidenz ist weiter steigend. Wir haben in einer qualitativen Studie untersucht, was über Präventionsmaßnahmen bekannt ist und welche davon in der älteren Bevölkerung u...

Kategorie: Allgemein

In Deutschland sind Plattenepithelkarzinome bzw. multiple aktinische Keratosen durch solare UV- Strahlung seit 2015 als Berufserkrankungen anerkannt. Arbeitgeber haben deshalb die Aufgabe, die UV-Belastung der Außenbeschäftigten durch geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Im Rahmen der 7. Welle des Nat...

Kategorie: Allgemein